Aus dem Datensatz eines 3D Ganzkörperscans des Künstlers wurde eine vollplastische, lebensgrosse Figur gefräst. Sie ist der Ausgangspunkt eines von nun an wachsenden Werks, das eine parallele Luxusexistenz des Künstlers enstehen lässt, die vollständig durch ein Abschreibungsmodell finanziert wird. Die Figur, der Luxus Avatar, wird nach und nach mit allem ausgestattet, was der Mensch zum Leben braucht, alle angeschafften Güter bewegen sich aber in Qualität und Preis auf Luxusniveau. Es beginnt mit hochwertiger Bekleidung und kann bis zum Erwerb eines Hauses reichen. Voraussetzung ist ein gutes Jahreseinkommen des Künstlers. An jedem Jahresende wird der Einkommensüberschuss von einem Steuerberater errechnet. Vom Überschuss werden dann für die Skulptur Luxusgüter eingekauft, die damit zu Arbeitsmaterial werden und steuerlich als Betriebsausgaben voll absetzbar sind. Diese Fiskalalchemie verwandelt Steuerzahlungen in Luxusgüter. Siehe auch »Tax« aus dem Jahr 2000 und »Teilzeitskulptur« von 2002. Aus dem Datensatz eines 3D Ganzkörperscans des Künstlers wurde eine vollplastische, lebensgrosse Figur gefräst. Sie ist der Ausgangspunkt eines von nun an wachsenden Werks, das eine parallele Luxusexistenz des Künstlers enstehen lässt, die vollständig durch ein Abschreibungsmodell finanziert wird. Die Figur, der Luxus Avatar, wird nach und nach mit allem ausgestattet, was der Mensch zum Leben braucht, alle angeschafften Güter bewegen sich aber in Qualität und Preis auf Luxusniveau. Es beginnt mit hochwertiger Bekleidung und kann bis zum Erwerb eines Hauses reichen. Voraussetzung ist ein gutes Jahreseinkommen des Künstlers. An jedem Jahresende wird der Einkommensüberschuss von einem Steuerberater errechnet. Vom Überschuss werden dann für die Skulptur Luxusgüter eingekauft, die damit zu Arbeitsmaterial werden und steuerlich als Betriebsausgaben voll absetzbar sind. Diese Fiskalalchemie verwandelt Steuerzahlungen in Luxusgüter.

Siehe auch »Tax« aus dem Jahr 2000 und »Teilzeitskulptur« von 2002.